Mitgliedernews
Teilen Michael Haneke gewinnt den Oscar
Nach Goldener Palme, César und Europäischen Filmpreisen nun auch den Academy-Award

MICHAEL HANEKES “Amour” (“Liebe”) ist sicherlich der aufregendste Film der Saison. Schlicht: ein Meisterwerk. Nun bekam er nach Preisen in allen wichtigen Filmländern (zuletzt etwa in Frankreich mehrere Césars) auch verdient den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film. Zuvor hatte er u.a. bereits den Golden Globe für den besten nicht-englischsprachigen Film erhaltent. Auf der Gala der European Film-Academy im Dezember auf Malta erhielt er den Europäischen Filmpreis 2012, und dies in vier Kategorien. An Kritikerpreisen hat der Film ohnehin bereits alles gewonnen, was es im europäischen Kino und auch darüber hinaus zu gewinnen gibt.
In einer filmisch scheinbar unspektakulären Inszenierung entfaltet Michael Haneke wie in vielen seiner Filme eine kaum glaubliche intellektuelle wie emotionale Wucht. Diese präzise und kraftvolle Bildsprache entwickelt er in “Liebe” noch einmal weiter, entschlackt und konzentriert sie abermals. Er wählt dafür die dramaturgische Form des intimen Kammerspiels und der privaten Lebensbilanz.
Publikum und Presse feierten bereits in Cannes, wo “Liebe” die Goldene Palme 2012 erhielt, die grandiose Regieleistung Hanekes einhellig: „LIEBE heißt er (der Film) einfach, und Liebe zeigt er in einem Ausmaß von Unsentimentalität, das bei Haneke nicht überrascht, und einem Ausmaß an Zärtlichkeit, das einen bei diesem Regisseur trifft wie einen Hammerschlag.”, meinte etwa die FAZ.
Auch der BVR verneigt sich vor einem abermals großartigen Spielfilm und gratuliert seinem Mitglied Michael Haneke sehr herzlich zum mehr als verdienten Oscar, zur nunmehr bereits vierten Spitzenauszeichnung bei den Int. Filmfestspielen von Cannes, zum zweiten Erfolg beim Europäischen Filmpreis und den vielen, vielen anderen Auszeichnungen.
“Liebe” erzählt von einem alten Ehepaar. seit Jahrzehnten verheiratet, sie sind kultivierte Musikprofessoren im Ruhestand. Michael Haneke entwickelt aus der intimen Situation des alternden und sich der Nähe des Todes bewussten Paares eine ganz eigene, zarte, dabei glasklare Zustandsbeschreibung einer Liebe. Er zeigt, dass es letztlich absoluten Sinn macht, den langen Weg durch das Leben gemeinsam zu gehen.

Top
Login Magazine: Startseite / Aktuelles