Klimawandel in der Medienbranche – Praxisblick und Rolle der Regie mit Korina Gutsche

Workshop
Start
Ort
via Zoom
Grüne Stunde beim Regieverband

"Regisseure*innen leiten die Verfilmung eines Drehbuchs künstlerisch, gestalterisch, initiieren, interpretieren und entscheiden als das pulsierende Herz einer Produktion im Zusammenspiel mit den Gewerken. Im Kontext zum Klimaschutz hat die Umsetzung von Drehbüchern heutzutage eine enorme Relevanz."

Inhalte:  Greenfilmmaking

  • Relevanz, Status Quo und Handlungsfelder
  • Optionen, Mindeststandards und Ausblick 2023
  • Rolle Regie zur Implementierung wirksamer Maßnahmen hinter der Kamera: Mobilität/Reisen, Unterbringung, Licht, Energie, Ausstattung und Kostüm sowie Catering/ Ernährungsweise+Mehrweg und Vorbildverhalten
  • Umsetzung von Klimaschutz im Bild vor der Kamera mit Bezug Ausstattung, Kostüm, Mobilität
  • FAQ der Teilnehmer*innen

 

Korina Gutsche: Dipl.Ing Umwelttechnik und Produktionsleiterin Film/TV (IHK Berlin) entwickelte bereits vor zehn Jahren eine ACTION BITTE! – WE LOVE MAKING MOVIES SUSTAINABLE Checkliste mit maßgeblichen Praxis-Empfehlungen, um die Produktionsweise in der Medienbranche klimafreundlicher zu entwickeln. Seitdem arbeitet sie freiberuflich bundesweit als Beraterin für Nachhaltigkeit und Klimaschutz für Filmproduktionen, Medieninstitutionen und Filmfestivals, Referentin, Dozentin, Autorin, Keynotespeakerin und gibt Seminare und Masterclasses für Filmprofies und Filmstudenten*innen. Ihr Fokus hierbei ist die praxisnahe Filmprojektbezogene Umsetzung von wirksamen Maßnahmen zum Ressourcenschutz und Vermeidung von Treibhausgasemissionen gemeinsam mit dem Team hinter der Kamera. Aktuelle Vorgaben und Entwicklungen relevanter Brancheninitiativen wie Green Motion fließen mit ein. Denn sie begleitete in 2020/2021 u.a. sechs TV Produktionen im Rahmen 100 Grüne Produktionen/ARD Nachhaltigkeitsinitative, eine UFA Produktion für die RTL – Nachhaltigkeitsinitiative und in 2022 bereits eine Regina Ziegler Produktion, den Dreh des rbb Tatort und aktuell eine weitere UFA-Produktion.

 

Kosten: keine

Dauer: ca. 90 min